Vom Geheimprotokoll zur Realität

Tschuldigung, dass mir eine Weile nix gepostet haben tun. Aber mir waren so was paff sein tun, dass mir es selbst nicht glauben haben wollen tun können.
Da tust dir einen Scherz erlauben tun, eine Satire, und dann – bumsti, die ÖVP tut es wahr machen tun. Weil dort die echten Macher sitzen tun, die tun die totale Umsetzungeskompetenz haben. Auch wenn es niemand glauben wollen tun tut.

Jo, manchmal tunma uns was ausdenken tun, und dann, au Backe, tut es wirklich geschehen tun. Die ÖVP tut wirklich vor nix zurückschrecken tun.

So wie mir das sehen tun, tut Altmünster die kleine Welt sein tun, in der das grosse Gmunden seine Probe abhalten tun tut. Die haben nämlich jetzt wirklich, mir tuns selber noch immer nicht glauben wollen tun, aber die haben jetzt die totale Bürgerbeteiligung eingeführt haben tun. Mit 16 enorm repräsentativen Bürgerinnen und Bürgern von Altmünster, die was nach allen Regeln der Mathematik und Statistik total repräsentativ sein tun. Plus/minus ungefähr 50 Prozent Normalabweichung halt, aber das tut die Demokratieverbesserer von der ÖVP net stören tun, weil es ja total demokratisch sein tut, wenn man 16 Leute fragen tun tut und behauptet, die tun für die anderen ungefähr 9.500 Leut repräsentativ sein tun. Des muss man sich einmal trauen tun. Wenn das der Mathe-Lehrer vom Herrn Gmundl noch hören tätert, dann tätert er sofot tot umfallen. Aber in dem Fall tut er zum Glück schon tot sein tun, kann also nimmer umfallen tun.

Jetzt tunma wissen, wieviel Leute der Köppl einspannen tun wird. Tut eine ganz einfache Schlussrechnung sein: wenn 16 Leut für 9.500 Altmüsteraner stehen tun, wieviele Leut tun dann für 13.000 Gmundlianer stehen tun?
Ja, da tun die Köpfe rauchen tun beim Rechnen tun. Hier also die Lösung (wenn mir uns verrechnet tun haben sollten tun, dann bitte um Korrektur):
21,8 Leutln, da samma schon gschpannt, wer die 0,8 sein wird tun müssen dürfen. Dem müssens irgendwo irgendwas absägen. Wenn mir also demnächst den Köppl sehen tun tun, wie er im Baumarkt eine Kettensäge einkaufen tun tut, dann nicht, weil er einen Eissalon aufsperren tun wird tun (uijegerl, das tätert womöglich erst gefährlich sein tun, weil die jüngste Justizhistorie tut ja zeigen tun, dass Kettensäge und Eissalon eine ungsunde Mischung sein tun können). Nix Eissalon, sondern Bürgerbeteiligung tut am Plan stehen tun, wenn der Köppl den Baumax mit einer Kreissäge verlassen tun wird tun. Da wird man dann locker sagen können tun dürfen: Ein Köppl hat gekreist, und ein Demokratiezwerg ist geboren worden sein tun. Ned einmal ein Zwerg. Ein Demokratiekrüppel, ein Wort was hier nicht politisch unkorrekt sein tun tut, sondern die nackerte Wahrheit sein tut. Während bei der Eissalon-Baronin (wie die Bulewardpresse die Dame genannt haben tut) sind zwei Menschen auf der Strecke geblieben sein, beim Köppl nur die Demokratie, wenn er das neue Repräsenativ-Modell einführen tun tut. Zwas brauchma dann noch a Opposition, die was eh nur gegen den Köppl ist. Da werden dann die 21,8 Bürgerleins die Darsteller der Köppelschen Demokratie-Parodie sein. Während dem Köppl sein Namen immer länger werden tun tut: Kim il Köppl Potjomkin. Da werma a großes Schiff brauchen, wenn wir eines nach ihm benennen wollen, damit mir den ganzen Namen draufbringen werden tun.

Mir sind unseren lieben Leserleins noch eine Menge Geschichten schuldig. Keine Panik bekommen tun, wir tun arbeiten wie die Verrückten, damit wir was weiterbringen tun. Aber wir tun auch Geld verdienen gehen tun und Prüfungen ablegen und rechererchieren. Wir tun unheimlich viel tun tun. Darum schaffma ned immer alles rechtzeitig, auch ned als Team. Weil wir alle viel tun tun. Dafür tun wir an ein paar echten Knüllern arbeiten tun: was aus dem 100-Millionen-Ding geworden sein tut, die endlose Seilbahn-Story und dann eine echte, neue, original Gmundner Bombe, bei der kein Auge trocken und keine Euro in der Gemeindekassa bleiben tun tut. Von der bis jetzt noch nix in die Öffentlichkeit durchgesickert sein haben tut. Da werden ein paar Leute ordentlich Augen machen tun, wenn wir diese Story gebracht haben tun werden. Da werden ein paar sauber das grosse Schlottern bekommen. Weil das ist eine Geschichte, so unglaubich, dass sie nur in Gmunden geschehen werden tun kann.

Bis bald & wie immer: tschüss!

Advertisements

There are no comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: