Alle kochen nur mit Wasser …

… die Frage ist bloss: mit welchem?

Lieber Leserleins!

Heute also nochmals Wassergeschichten aus Ohlsdorf, deren Umfeld immer misteriöser wird. Die Fragen türmen sich zu Fragengebirgen. Offen bleibt, wer bereit ist, diese Gebirge mit Antworten zu erklimmen. Wir bringen heute wiederum die Postings von gestern. Heute von besonderer Bedeutungsschwere, weil es wassermässig jetzt ans Eingemachte geht. Denn die hier geäusserte Fachmeinung wirft in der Tat eine Menge Fragen auf. Aber jedes Leserlein möge sich seinen eigenen Reim machen, auch wenns ein wenig technisch wird.

Wenn es sich zeitlich ausgeht, kommt heute noch ein zweiter Blog über die montägliche Gemeinderatssitzung. Die gestrigen Äusserungen des Rechtsanwaltes der Stadtgemeinde Gmunden, Mizelli, werfen ebenfalls mehr Fragen auf, als sie Antworten geben. Denn wenn Mizelli davon spricht, dass ja die Anwälte der Asamers die Verträge verfasst hätten, und die Auftraggeber der Verfasser für eventuelle Unklarheiten verantwortlich seien, damit auch schlechte Karten hätten, weil die Unklarheiten dann zu ihren Ungunsten entschieden würden, dann wundert man sich nur noch. Wäre es nicht die Aufgabe von Mizelli gewesen, schon in der Phase der Vertragserrichtung für Klarheit zu sorgen, unklare Stellen zu beseitigen? Oder hat man auf seine Ratschläge nicht gehört und in treuer Jagdkameradschaft brav und unter Ignorierung seiner Ratschläge unterschrieben, was die Asamers vorgelegt haben? Beides wäre gleichermassen skandalös. Es gilt natürlich allseitig die Unschuldsvermutung.

Fragwürdig bleiben weiterhin die unseres Erachtens auffälligen Unvereinbarkeiten: die Schwester von Mizelli ist Stadträtin der ÖVP in Gmunden, Gmunden bezahlt Mizelli (während die Asamer-Anwälte den Vertrag verfassen), der Boss der Kanzlei Schneditz, Mizelli u. a. sitzt ebenfalls im Stadtrat, und schweigt vor sich hin? Oder fand er alles ok? Im Rechtsausschuss soll sich der rote Vizebürgermeister und Nichtjurist Dickinger „dastessn“, während die Juristen „unklare“ Verträge durchwinken? Immer deutlicher wird, wie die ÖVP hier Schindluder zu Lasten der Stadt und der Steuerzahlerleins getrieben hat.

Wie erwähnt: wir hoffen späestens am Abend noch mit einem Bericht über den gestrigen Gemeinderat online zu sein. Aber gut Blog braucht Weile, gell!

Babsy Blitzschnell f. d. Team Gmund

LATEST NEWS: Um 10 Uhr geht eine Stellungnahme von Gemeinderat Karl Kammerhofer zur gestrigen Sitzung bei uns online.


 

 

 

Advertisements

There are no comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: