Retten wir Gmunden!

Heute:
Gastbeitrag von AndyB: Retten wir Gmunden!

Liebe Leserleins!

Wir haben lange überlegt, ob wir diesen Gastbeitrag von AndyB bringen sollen. Unsere Befürchtung: die Gmundner Politik könnte seine Vorschläge in die Tat umsetzen. Die Erfahrungen der letzten Jahre sind dazu angetan, diese Befürchtung zu bestätigen.

Aber es gilt „no risk – no fun“. Also harren wir zukünftiger Gemeinderatsbeschlüsse, mittels derer die Ideen von AndyB Gmundner Realität werden. Vielleicht werden wir dann zur Boomtown des österreichischen Tourismus.

Babsy Blitzschnell f. d. Team Gmundl


 

Retten wir Gmunden!

Ein Gastbeitrag von AndyB

Jajaja, ich habe sie, die ultimative Lösung für die Finanznotlage der Stadt.

Folgende Vorschläge möchte ich einbringen :

1) Zuerst einmal sollte man einen Kalender drucken lassen. …..hmm… keinen “normalen” Kalender. Also nicht Traunsee und Landschaft und sowas.
Ich habs in der Zeitung und im Internet gesehen. z.B. haben sich Stewardessen für eine Fluglinie leicht bekleidet ablichten lassen.
Das könnten wir nun mit dem Gemeinderat machen.
Bei einer “kleinen” Start-Auflage von nur einer Million Exemplaren und einem Preis von 19,95 Euro, würde das 20 Millionen in die leere Gemeindekasse spülen.

2) Eine großzügige Tombola, mit sensationellen Gewinnen!
Jeder Gmundner Bürger kauft ein Los (oder auch mehrere), eins ist Pflicht für jeden Bürger der Stadt, allerdings darf jeder so viele Lose kaufen, wie er will.

Zu gewinnen gibt es folgende gigantische Preise :
* 5.000 x eine 3tägige Gehirnwäsche im Trainingscamp des Vereins “Pro Gmundner Strassenbahn”, allerdings ohne kaltes Buffet …..
* 3.000 x Fahrten mit der Regio Bahn
* 500 x Karten für einen Vortag von “The Man himself” Miiiiistttteeeeeer Freundschlag
Thema : “Wie war das wirklich mit dem Lacus Felix und warum ich noch immer nach Investoren suche”
* 300 x Karten für die Besichtigung der Ohlsdorfer Deponie mit Führung und anschließendem Vortrag mit der Familie Asamer (Abfall kann mitgebracht werden)
* 200 x einen Internet Kurs mit dem GR Gottfried “The Internet” Schrabacher
* 100 x einen Stadtrundgang durch das museale Gmunden. GR Aigner präsentiert seine “Heimatstadt”
* 10 x Mag. Dr. Christoph Mizelli prüft Ihre Verträge, Lebensversicherungen, Fonds etc. auf ihre Richtigkeit
* 5 x einen “Crashkurs” in Latein mit Stefan Peter Krapf, BGM. Mag. phil.
* 5 x einen Abend “5-Sterne-Kochen” mit GR Siegfried John

und der Hauptpreis … taaaaataaaaa …..
* 2 x ein Jagd-Wochenende mit ex-BGM Köppl (das Gmundl-Team legt eine Unvallversicherung dazu! Anm. v. Babsy B.)

Das dürfe erst einmal die größte finanzielle Not beseitigen und manchem Bürger den Angstschweiß … ääääh ……*hüstel* die Freudentränen über seinen Gewinn ins Gesicht laufen lassen …..


 

Advertisements

Eine Antwort

  1. ad 1) Die Mitglieder des Gemeinderates will sicher kein Mensch leichtbekleidet sehen. Da wenden sich noch die letzten Touristen von Gmunden ab bei dem Anblick und man bräuchte kein weiteres Hotel. Und selbst die einfach gestrickten Gmundner würden mittlerweile den Kauf dieses Kalenders negieren bei der Performance der Gemeinderatmitglieder seit 2009.
    ad 2) Diese Tombola wäre mittlerweile auch nur mehr ein Rohrkrepierer – selbst bei der einfältigen Gmundner Bevölkerung. Die Wahnidee „Stadt-Regio-Tram“ – 100 Jahre der Zeit hinterher – ist mittlerweile der Tupfen am I beim Untergangstango von Gmunden. Nicht nur ich warnte zeitgerecht vor Gemeinderatsbeschluss Auge in Auge mit der Gmundner Einfaltspinselbevölkerung vor dieser weiteren Gmundner Schnapsidee. Gäbe es einen Pranger am Rathausplatz, eine der ersten Personen, die zur Belebung von Gmunden dort stünde, wäre ich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: