Plakate

Liebe Leserleins!

Heute meldet sich mal wieder Ihre Babsy! Hat sich ja einiges getan hier in den letzten Tagen. Das ist gut so. Und noch ist nicht aller Tage Ende und nicht aller Züge Durchfahrt. Lassen wir uns überraschen, was da noch kommen mag.

Überraschend auf jeden Fall, oder aber auch wieder nicht: wir inspirieren unsere Leserleins. Inzwischen haben wir nicht nur viele Plakat-Texterleins, ja keine Sorge, Alfred E. Neumann hat noch eine Menge Sprüche auf Lager, sondern auch immer wieder neue. Jetzt bekommen wir gerade einige sehr satirisch angehauchte Wahlplakate vom „Schwarzen Hans“. Wir werden sie in lockerer Reihenfolge hier bringen. Aber bitte den Hinweis nicht übersehen: Satire!!!

Endlich hat sich die Politik dazu aufgerafft, ein paar sinnvolle Massnahmen zu treffen, um des Flüchtlingselends endlich Herr und Frau zu werden. Wie lange das anhält, wird man erst sehen. Denn der Strom wird nicht so schnell abreissen. Die Tragödie in Syrien, wo Menschen einfach abgeschlachtet werden, fordert natürlich uns alle heraus. Die Idee, nur christlichen Flüchtlingen vor diesen Barbaren zu schützen, ist nicht nur unmenschlich, sie ist auch unsagbar dämlich. Die islamistischen Mörderbanden bringen jeden um, der sich ihnen nicht unterwirft. Da unterscheiden zu wollen, ist eine ziemlich kranke Idee.

Dass HaCe sich auch bei dem gestrigen, für viele Menschen tragisch verlaufenen Amoklauf in Graz sich wieder einmal als unsouveräner Mensch zeigt, oder als souveräner Unmensch, überrascht ja nicht wirklich. Da zu posten „Der Täter ist aus Bosnien“ zeigt, dass HaCe kein Interesse an Information hat, sondern einfach nur zusätzliche Emotionen schüren will. Der Täter ist mit vier Jahren (!!!), also als Kleinkind, nach Österreich gekommen und längst österreichischer Staatsbürger. Das ist kein Bosnier, liebe Leute, das ist Eigenbau. Aber damit kann man halt keine Emotionen schüren. Man soll die Stimme erheben, wenn es Probleme gibt, und die gibt es mit Flüchtlingen. Aber um jeden Preis Stimmung zu machen, das ist mehr als nur verwerflich, findet Ihre Babsy, das ist eine Riesensauerei. Ich will diesen Mann in keiner Regierung sehen. Oder wird HC beim nächsten Amoklauf irgendeines Irren dann schreiben: der ist Katholik oder Evangelischer? Diese Tat hat mit der Herkunft aus Bosnien gar nichts zu tun. Nicht viel besser verhalten sich übrigens jene Medien, die von einem Österreicher mit „bosnischem“ Hintergrund schreiben. Also ehrlich, was soll das? Konsequent zu Ende gedacht müsste man dann bei einem Autounfall demnächst wahrscheinlich schreiben: der Fahrer hatte eine Steinzeit-Hintergrund. Oder – aufpassen Herr Strache – einen Out-of-Africa-Hintergrund. Denn von dort kommt unsere Gattung, die leider fälschlich die Beifügung „sapiens“ in ihrem Namen trägt. Wenn man die Welt so anschaut, dann kann von sapiens nicht die Rede sein, gell! Was sich auch daran überprüfen lässt, dass sich jetzt „Linke“ und „Rechte“ auf der HaCe-Facebook-Seite in wechselseitigen Hasstiraden überbieten. Gsund schauma aus!

OK, Herr Strache gilt mit gutem Recht als politischer Ungustl. Entsprechend ist seine Reihung auf der Skala des Vertrauens, das die Bevölkerung Politikern entgegenbringt. Er ist Siebentletzter. Beschämend allerdings, dass Bundeskanzler Faymann noch hinter Strache gelandet ist. Als Drittletzter. Hinter ihm nur noch die genial unfähige Mikl-Leitner und die im Olymp des Politwahnsinns logierende Heinisch-Hosek.  Schmuddelkinder – jedes halt auf seine Art – unter sich. Wenns Österreich nur aushalt!
Darauf drinken wir einen Austria dry (hihi, kleiner Scherz, gell, klingt so wie die berüchtigte Tschik): ein Teil trockener Martini, ein Teil Vogelbeerschnaps, ein Teil Vodka. Mit crushed ice mischen. Einmal umrühren. Zwei davon schnell hinuntergekippt, und man sieht nur noch rot-weiss-rot und fühlt sich ziemlich trocken. Empfiehlt sich jedenfalls vor TV-Sendungen, in den HC oder Faymann auftreten. Oder … oder … oder – meine liebe Göttin, da fallen einem auf einmal aber viele Namen ein, gell!

Schönen Sonntag und verkühlts euch nicht, liebe Leute!

Babsy Blitzschnell f. d. Team Gmundl


Ja, unser Alfred E. Neumann klopft zwar keine Teppiche, aber froh und munter seine Sprüche. Hier also seine neuesten Erkenntnisse in einem mittellangen Satz!

ich_freu_mich_wahlplakate


 

Und hier der „Schwarze Hans“ mit dem ersten Plakat seiner „Die Schwarzen Amigos“. Bitte niemals vergessen: Satirezone, gell!!!

Die Schwarzen Amigos 1-1


 

 

Advertisements

There are no comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: