Fragen, Fragen, Fragen …

Heute:
Babsy Blitzschnell & Bruno Beinhart fragen weiter
EK Holzauge47 „Kärchern“

Liebe Leserleins!
Geschätzte Leserschaft!

Erwartungsgemäss herrscht auf unsere Fragen das grosse Schweigen im Mastenwalde. Aber lästig wie wir sind, sind uns schon wieder neue Fragen eingefallen. Weil wir nicht so sind, veröffentlichen wir sie hier und täterten weiterhin auf Antworten hoffen. Denn die Hoffnung stirbt zuletzt.

Wir nummerieren der Einfachkeit halber fort mit Nummer zehn.

10.) Stimmt es, dass die „Nostalgiefahrten“ in Hinkunft nicht mehr möglich sein werden, weil auf die Weiche am Rathausplatz verzichtet wurde? Stimmt es in diesem Zusammenhang, dass die alten Garnituren das Kammerhoftor nicht passieren können? Wenn ja: werden die alten Garnituren verschrottet – denn wie will man sie in Hinkunft warten/reparieren, wenn es auf dieser Seite der Traun keine Remise mit Werkstatt mehr gibt? Herr Neumann, finden Sie es nicht ein wenig degoutant, wenn man unter diesen Umständen die Durchfahrt durch die Stadt mit breitem Lächeln in einer alten Garnitur am Rathausplatz feiert? Ist das nicht ein wenig gar viel Publikumsbeschwindelung?

11.) Stimmen die angeblichen Kosten von 1,3 Millionen durch eventuelle Bauzeitverlängerungen überhaupt? Denn wenn wir davon ausgehen, dass ein Teil der Bauarbeiten ohnehin von Firmen aus dem S&H-Konzern gemacht werden, dann würden diese Baupreiserhöhungen ja vom Generalunternehmer S&H an eine Tochter von S&H fliessen, also ohnehin im Konzern bleiben. Die Mehrkosten wären fiktiv und eine reine Verschiebung innerhalb des Konzerns (was das eine Unternehmen an Mehrkosten hat, fliesst beim anderen Unternehmen als Mehrerlös in die Kassa). Wie hoch ist bitte der Auftragsanteil von S&H-Firmen am Gesamtvolumen von 30 Millionen?

12.) Die Schätzung der Mehrkosten erfolgte durch die WP-Kanzlei BDO. Die hat soeben für eine läppische Überprüfung der Compliance-Regeln im Belvedere (Affäre Husslein) noch läppischere 130.000 Euronen in Rechnung gestellt. Waren die Kosten der BDO-Schätzung in Gmunden, die ja auch wir geplagten Steuerzahlerleins brennen müssen, ähnlich unverschämt? (Inzwischen hat ja Kulturminister Drozda erklärt, dass er nicht daran denke, eine Rechnung in dieser unglaublichen Höhe zu berappen!)

13.) Wollen Sie, Herr Neumann, uns tatsächlich einreden, dass es einen Zwang zum Weiterbau gäbe, obwohl noch nicht alle Bescheide in Rechtskraft erwachsen sind? Haben Sie schon einmal etwas von der „Vorsicht bwz. Sorgfalt des ordentlichen Kaufmanns“ gehört? Die hätte erstens verboten, einen solchen Vertrag zu machen und zweitens wäre schon aus Gründen dieser kaufmännischen Vorsicht und Sorgfalt ein Weiterbau, ohne dass alle Bescheide rechtsgültig sind, zu unterlassen. Warum fällt die Politik auf solche Schmähs herein? Oder besteht Ihre kaufmännische Vorsicht ausschliesslich darin, Herr Neumann, dass Sie alle Risken der öffentlichen Hand, also den Steuerzahlern, aufbürden?

14.) Wäre es angesichts der Tatsache, dass ohnehin alle Kosten von der Öffentlichkeit getragen werden, nicht angebracht, den ganzen S&H-Verkehrsbetrieb zu kommunalisieren oder zu verstaatlichen? Noch dazu da S&H beim Regio-Projekt auch noch eine Menge Privateigentum zuwächst, ohne selbst auch nur einen Cent zu investieren. Kurz gesagt: die Steuerzahler schenken S&H beträchlichte Eingetumswerte. Bei Rückführung ins öffentliche Eigentum kann alles nur billiger werden, weil die kalkulierten Gewinne des Privatunternehmens wegfallen und das Eigentum an den Investitionen bei der öffentlichen Hand bleibt. Eine Entschädigung wäre natürlich überflüssig, da kein Cent von S&H selbst investiert worden ist. An der Risikolage für die öffentliche Hand ändert sich ebenso nichts: sie zahlt und haftet jetzt schon für jeden Handgriff, den S&H durchführt.

Tja, liebe Leute, das sind die Fragen, die uns so durch den Kopf gehen, gell!

Babsy Blitzschnell & Bruno Beinhart f. d. Team Gmundl


Kärchern

Sehr kurzes Einserkasterl von Holzauge47

Alles Kärcher? Das ist eine tolle Vorlage für den Ebenseer Fasching.


 

Advertisements

There are no comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: