Was wäre die öffentliche

Meinung ohne jemanden,

der sie veröffentlicht?

Advertisements

3 Antworten

  1. Liebe Gmundlas

    natürlich soll der Kammerhofer Report ein Gmundner Massenblatt und GMUNDL eine Quelle der Inspiration werden. Mit allen Querverweisen. Was sonst. Selbstverständlich wollen wir mit dem Report auch richtig Kohle verdienen um den Baron das Seebahnhofsareal abzukaufen. Dort errichten wir dann eine Kommune mit einem riesigen Garten der Lüste. Dieser Garten steht natürlich dann auch allen Gundnern incl. der Gmundler Redaktion zur Verfügung. Also abonniert das Blatt für 12€ das Jahr. Der Ersterscheinungs-termin ist der 28.12.2012.

    Wir berichten aber nicht nur über Gmunden sondern auch über die Machenschaften in einer fernen chinesischen Provinz. Dort will der KP-Führer Ko-Hei-Zen mit allen Mitteln seine brüchige Macht erhalten. Ihr werdet es aber bereits ahnen, die Parteifreunde des KP-Führers stehen mit langen Messern und geifenden Mündern schon bereit. Darum suchen wir auch Reporter aus dem innersten Kreis des chinesischen Parteiführers.
    Natürlich gibt es in dieser fernen chinesischen Provinz auch Kung-Fu geschulte, tantrisch geübte und taoistisch gesinnte Hoffnungsträger. Über die werden wir natürlich auch berichten.

    Mit libitären Grüßen
    Karl vom Kammerhofer Report
    k.kammerhofer@arte77.at

  2. Liebe Freunde eines libitären Gmundens……

    Ab Jänner wird Gmunden einen REPORT bekommen: „Die Gmundner Stadtgespräche. Monatlich über Kultur,Politik und schönes Wetter“ Herausgeber ist der sozialdemokratische Gemeinderat Karl Kammerhofer.

    Das Jahresabo kostet €12 (10 Ausgaben) Der REPORT wird dir brandaktuell und tagesgenau per Post Monat für Monat (10 Ausgaben) zu dir nach Hause geschickt.

    Propeexemplar:
    k.kammerhofer@arte77.at

    Wir suchen neben Abonnenten auch aufsässige aber gscheite Redakteurinnen und Redakteure die nach den Quantentarif (die Währung nach den 21,12.2012) bezahlt werden möchten.

    Sonnige Grüße
    Karl (kammerhofer)

    • Lieber Karli!

      Das nächste Mal tust aber schon vorher fragen tun, ob ma das haben wollen, dass du auf unserem Block Werbung machen tun tust für deine Zeitung. Weil das aber ned so ausschauen tut, wie wenn es was sein tätert, wo es um Kohle gehen tut, weil das sicher kein Massenblattl werden sein wird tun, hamma beschlossen, dass mir die Werbung online stehen lassen tun. Dafür musst du dann in deiner Zeitung auf den Gmundl-Blog hinweisen tun werden, gell!
      Dein Team Gmundl

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: