Die ÖVP steht hinter Köppl wie ein Mann

Wir müssen ein bisserl weit ausholen tun müssen. Ned jeder, der gutes oder schlechtes Deutsch schreiben tut können tun, muss deshalb beim Team Gmundl mit dabei sein. Weder der SP-Kammerhofer, der was auf unserer Seiten für sein Blättchen werben tun tut, ohne dass er uns vorher gefragt haben hätte, noch sonst wer. Aber da samma grosszügig. Wenns der Demokratie dienen tun tut, wollma ned kleinlich sein tun. Aber gell, Karli, das nächste Mal fragst uns vorher. Tu uns einfach auf Fähsbuk schreiben, wo mir eine Seite haben tun.

Wenn wir jetzt einen Link auf eine kleines Video des Gmundner Dichters Amon legen getan haben, dann ned, weil er ein Gmundlinger sein tun tut, gell, sondern weil wir alle Gmundner Autoren kennen und lesen tun (vom Kellner im Wiener Café über den Bernhard bis zum Ransmayr). Ned dass wieder alle den armen Amon verdächtigen tun tun, dass er das schreiben tun tut, nur weil mir einen Link auf ein Video von ihm legen tun. Aber es hat sich so gut treffen getan, weil in den Medien jetzt stehen tun tut, dass die Gmundner ÖVP ein einig Volk sein tut gegen die anderen von der Allianz. Und weil sie das gesagt haben tun, tumma vermuten, dass die Gmundner ÖVP wie ein Mann hinter dem Köppl stehen werden tun wird. Irgendeiner von denen hat das auch so ähnlich gesagt haben tun. Und das tut furchterregend sein tun.

Der Amon hat nämlich was drüber schreiben getan, wie das ist, wenn in einer Partei alle hinter einem stehen tun, nämlich ned, und ein Video mit einer Lesung gemacht haben tun, welches was er auf YouTube gestellt haben hat. Echt urig, saugut und total sowas von profetisch, man tuts nicht glauben tun wollen. Man könntert meinen tun, das hat er über den Köppl und die Gmundner ÖVP schreiben haben tun. Hat er aber nicht tun getan, weil das schon ein paar Jahre alt sein tut. Wenn also in dieserer Woche die Zeitungen verkündigen tun, dass der Köppl totalvollsuper unterstützen getan wird, dass alle hinter ihm stehen tun, und wenn wer wissen tun wolltert, was das Bedrohliches heissen tun tut für den Köppl, dann sollte sie oder er sich den Link unten anschauen tun, ordentlich reinziehen tun bei einem Tasserl Kaffee, länger tuts nicht dauern tun.

Leute tuts euch das Video anschauen tun tun, weil dann tuts ihr wissen tun werden, was dem armen Köppl für ein Schicksal drohen wird tun. Es tut nämlich nichts schrecklicher sein in der Politik, als wenn in einer Partei sich alle hinter eine Person versammeln machen tun. Der kann dann gleich das Kreuz über seiner selbst machen tun. Im Ernst!

Hier das Video, viel Vergnügen, auch wenn es technisch ziemlich am Arsch sein tut. Weil auch tontechnisch tut das nicht gut sein tun, weil man den Atem hören tun tut. Kleiner Tipp vom Team: Mikrofon ned automatisch aussteuern tun tun, gell! Und die Endsilben ned verschlucken tun, nämlich ned! Wir tun schon drüber nachdenken tun, wiema dem Amon helfen könnten tun, dass er seine Videos besser machen tun kann, aber auf der anderen Seiten wollma ned, dass dann wieder heisst, mir sind der Amon. Was mir nämlich ned sein tun. Weil der Amon tut einer sein, mir aber tun mehrere Leute haben. Also bitte merken tun: der Kammerhofer, der Amon, der Ziermayr (der Kellner vom Wiener Café) – die sind alle ned im Team Gmundl sein tun. Auch der Bernhard ned, weil der tut nämlich schon lang tot sein tun, gell, da tust nix mehr schreiben tun können. Der Dickinger, der was natürlich im Gegensatz zum Bernhard zum Glück noch blühend leben tun tut, der tut auch ka Mitglied sein bei uns. Weil nämlich ned jeder, der was Bücher schreiben kann, bei uns sein tun muss. Bitte auch ned alle, die was in Gmunden an Bleistift und a Grammatik halten tun können, für den Gmundl halten tun tun. Weil so viele sind mir nämlich auch wieder ned, gell!

Advertisements

Eine Antwort

  1. c est genial !

    aber wenn man Euren blog lesen tut, dann tut einem die lust vergehen tun in diese kleine stadt zu über zu siedeln denn wenn diese stadt eine frau wäre, dann tät‘ sie eine hure sein tun – aber eine diewas die fähigkeit zur selbstreflexion verloren hat und sich für was besseres halten tut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: