Tag der Wahrheit

adventkerze

Heute:
Babsy Blitzschnell über den Tag der Wahrheit

Liebe Leserleins!

Derzeit wird im HBP-Wahlkrampf geflunkert, dass sich die Balken biegen. Aber der Tag der Wahrheit, nämlich der nach dem Amtsantritt, kommt.

Dass in der Wahlwerbung gelogen wird, ist nichts Neues. Gerade stellt sich heraus, dass die Versprechen von Herrn Trump das Papier nicht wert waren, auf dem sie eh nicht geschrieben standen. Der Mann robbt zurück: bei Obamacare, bei der Abschiebung von illegalen Immigranten, bei der Wiedereinführung von Waterboarding. Nicht, dass wir diese Massnahmen besonders befürwortet hätten, gell, im Gegenteil, aber die Wählerleins, vor allem die weissen Hackler ohne Job, haben ihm all diesen Mist geglaubt. So hat er auch versprochen, mit dem Establishment von Wall-Street aufzuräumen. Jetzt kommt ein ehemaliger Häuptling von Goldman Sachs als Finanzminister. So also sehen sie aus, die Kämpfer für Volk und kleine Leute und gegen das Establishment. Wir sollten also auch den einheimischen Anti-Establishment-Kämpfern nicht jedes Wort glauben. Schon gar nicht, wenn sie – wie auch Herr Trump – längst selbst Teil des Establishments sind. Die Anti-Establishment-Behauptung ist nur ein Schmäh, sonst nichts.  Aber damit kann man sich halt so schön in die Opferrolle begeben, gell.

Jetzt ist Hofer wieder einmal zurückgerudert. Es habe da Aussagen von ihm gegeben, die „verbale Entgleisungen“ gewesen wären. Na geh, da samma aber überrascht. Jetzt hat Hofer auch der blauen Kornblume, Erkennungszeichen der Alt-Nazis und Lieblingsblume der FP, abgeschworen. Natürlich habe wir das sofort berücksichtigt, und unser gestriges Wahlplakat für Hofer entsprechend korrigiert, gell. Also heute ein Da capo ohne blaue Kornblume.

VdB dafür darf jetzt Fendrichs „I am from Austria“ im Wahlkampf verwenden. Auch hier eine kleine Peinlichkeit, andere mögen es eine Schwindelei nennen, oder auch Unwahrheit. Aber die Wahrheit ist, wir wissen es vom gescheiterten ÖVP-HBP-Kandidaten Khol, eine Tochter der Zeit, gell. Denn im Wahlkampfvideo von VdB fehlt eine entscheidende Zeile aus dem Fendrich-Song: „I kenn die Leit, i kenn die Rattn, die Dummheit, die zum Himml schreit“. Interessant, sagen wir mal so. Da hatte man wohl Angst, jemand könnte sich angesprochen fühlen.

Aber wir geben nicht auf. Auch heute wieder bewerben wir die beiden Kandidaten mit adäquaten Plakaten. Damit die Wählerleins sich entscheiden können. Jawohl, wir geben den Kampagnen der beiden Wahlkämpfer den Zuckerguss, den richtigen Thrill.

Der Tag der Wahrheit naht, liebe Leute.

Im übrigen sind wir der Meinung, dass Gmunden ein Hallenbad braucht.

Babsy Blitzschnell f. d. Team Gmundl


Für Originalgrösse: Bilder anklicken!

Das korrigierte Hofer-Wahlplakat nun ohne Kornblume,
aber mit einer kleinen Blösse

hbp_wahl_dez_hofer_02_v2

Und hier das neueste Hofer-Plakat – wahr und heimattreu!

hbp_wahl_dez_hofer_03

VdB nun auch bei den Gamsjagatagen – wen überzeugt das nicht???

hbp_wahl_dez_vdb_03


 

Advertisements

There are no comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: